Arm trotz Arbeit – Gute Arbeit, gute Löhne

17:00 – 21:00

Lade Karte....

Gewerkschaftshaus Esslingen, Esslingen

Konferenz der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag.

Deutschland ist geradezu ein Beschäftigungswunderland – glaubt man der Regierung. Die sogenannten »Arbeitsmarktreformen« à la Agenda 2010 werden von alle Parteien, die in den letzten 10-15 Jahren in Regierungsverantwortung waren, weiterhin als Erfolg gefeiert. Was meistens verschwiegen wird: Die preisbereinigten Löhne der Beschäftigten liegen in Deutschland auf dem Niveau von vor 15 Jahren. Viele sichere tarifgebundene und sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze wurden vernichtet. Stattdessen sind unsichere, schlecht bezahlte Arbeitsverhältnisse entstanden. Millionen Menschen arbeiten heute befristet, in Leiharbeit, in Werkverträgen, in Minijobs. Nur noch jeder zweite Arbeitsplatz ist durch einen Tarifvertrag geschützt. In Deutschland wurde einer der größten Niedriglohnsektoren in Europa geschaffen. Der Einfluss der Gewerkschaften wurde massiv zurückgedrängt und beschnitten. Arbeitssuchende bekommen das gnadenlose Zwangssystem Hartz IV zu spüren.
Bei unserer Konferenz wollen wir die sich ständig ver- ändernden gesetzlichen Bestimmungen beleuchten. Es sollen hauptsächlich Betroffene zu Wort kommen und aus ihrem Alltagsleben berichten.
Wie sieht die aktuelle Situation der Beschäftigten aus? An welchen gesetzlichen Stellschrauben müsste gedreht werden, um die prekären Arbeits- und Lebensverhältnissen der Menschen zu verbessern?
Was schlägt DIE LINKE vor?
Programm:
17.00 Uhr Begrüßung
Michael Schlecht, MdB, wirtschaftspolitischer Sprecher der Linksfraktion im Bundestag
17.10 – 17.30 Uhr Grußwort
Leni Breymaier, ver.di Landesbezirksleiterin Baden- Württemberg
17.30 – 18.40 Uhr Podiumsdiskussion
»Beschäftigte in Not. Die Praxis in den Betrieben«
Michael Clauss, Betriebsrat, Daimler Untertürkheim
Karen Jaeger, arbeitssuchende Buchhalterin, Erwerbslosenausschuss ver.di Bezirk Stuttgart
Bernd Kleinschmidt, Betriebsrat BW-Post
Rainer Fleischer, ehemals beschäftigt bei einem privaten Postzustellunternehmen
Moderation Michael Schlecht
18.40 – 19.20 Uhr Referat
»Das Arbeitsrecht im liberalisierten Arbeitsmarkt«
Prof. Wolfgang Däubler, Arbeitsrechtler
19.20 – 19.50 Uhr Pause
19.50 – 20.50 Uhr Diskussion
20.50 – 21.00 Uhr Zusammenfassung/Schlusswort

Karin Binder, MdB