Gute Arbeit – Zur sozialen und beruflichen Situation von freien Mitarbeiter*innen im ÖRR

17:00 – 19:30

Lade Karte....

Salon der Rosa-Luxemburg-Stiftung, Berlin

Vorstellung der Untersuchung 

Gemeinsam mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung stellt die Bundestagsfraktion DIE LINKE eine Untersuchung zur sozialen und beruflichen Situation von freien Mitarbeiter*innen bei den öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten (ÖRR) vor.
An der Befragung, die Jörg Langer von Langer Media research & consulting durchgeführt hat, beteiligten sich 2.601 Beschäftigte, von denen 2.200 freie Mitarbeiter*innen im ÖRR sind. Die rund 100 Fragen bezogen sich auf die konkrete Beschäftigungssituation, Einkommen bzw. Honorierung, Altersvorsorge, Arbeitsklima und –bedingungen sowie auf Diskriminierungen und Einschätzungen zur eigenen Zukunftsperspektive. Bereits im Dezember 2018 wurde derjenige Teil der Untersuchung ausgekoppelt und präsentiert, der sich speziell mit Diskriminierungserfahrungen der Freien im ÖRR befasste. Die Ergebnisse finden Sie hier.

Die wesentlichen Ergebnisse der Untersuchung werden zu Beginn kurz szenisch aufbereitet, es folgt ein Einstieg aus den Perspektiven der Politik und der Medienwissenschaft mit anschließendem Streitgespräch. Angefragt hierzu sind Vertreter*innen der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten und Vertreter*innen der freien Mitarbeiter*innen.

Anwesende MdB:    Petra Sitte, Doris Achelwilm