Sportpolitisches Streitgespräch: „Modern und für alle – Welche Zukunft hat der Sport?“

17:00 – 20:00

Lade Karte....

SV Babelsberg 03 e. V., Potsdam

Bürgerinnen und Bürger sagen »Nein« zu Olympia & Paralympics vor ihrer Haustür. Sie wollen, dass ihre Steuergelder nicht nur der Jagd nach Medaillen, sondern auch dem Breiten- und Schulsport zugutekommen.

Sportfunktionäre wollen mehr Geld für den Spitzensport, Politiker mehr Medaillen für weniger Geld, Medien höhere Einschaltquoten und die Wirtschaft mehr Gewinn.

DIE LINKE will einen Sport für alle. Sport treiben zu können darf nicht vom Einkommen oder sozialem Status abhängen. Sport soll Spaß machen, muss fair, barrierefrei, integrativ, gesundheitsfördernd, natur- und umweltverträglich sein.

Welche Zukunft der Sport haben wird, liegt an allen beteiligten Akteuren: An uns, am Sport selbst, an Bund, Ländern und Kommunen. Alle tragen Verantwortung für die Zukunft des Sports.

Sie sind herzlich eingeladen, mit uns ins Gespräch zu kommen.

 

Programm:

17.00 Uhr   Begrüßung: Frank Tempel, Stellv. Vorsitzender der Bundestagsfraktion DIE LINKE

»Welcome United 03« – Ein Projekt stellt sich vor

Thoralf Höntze, Marketing-Verantwortlicher SV Babelsberg 03, »Welcome United«

Welche Zukunft hat der Sport?

Statements von:

André Hahn, Sportpolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion DIE LINKE

Gabriel Kuhn, Autor des Buches »Die Linke und der Sport«

Karina Winter, DOSB-Athletenkommission

Ronny Blaschke, Sportjournalist

Kathrin Dannenberg, Sportpolitische Sprecherin der Linksfraktion im Landtag Brandenburg

Moderation Halina WawzyniakRechtspolitische Sprecherin der Linksfraktion im Deutschen Bundestag

anschließend Diskussion

19.30 Uhr   Get-together

 

Eine gemeinsame Veranstaltung mit der Fraktion DIE LINKE. im Landtag Brandenburg.

Anmeldung: DIE LINKE im Bundestag