Zwei Scheckübergaben und Unterstützung für´s Stadtbad Halle

Foto: Norbert Hartge

(Foto: Norbert Hartge)

Die letzten Wochen standen stark unter dem Eindruck der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt. Dabei kann dann auch das ein oder andere, wesentlich erfreulichere in den Hintergrund rücken. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben und deswegen wir das jetzt hier noch nachgereicht.

Petra hatte nämlich in den letzten Wochen auch das große Vergnügen, zwei Schecks des Vereins der Bundestagsfraktion zur Unterstützung von Sozialen Projekten zu übergeben. Zum einen am 29. Februar einen über 750 € an den Aktionstheater Halle e. V., der in Halle-Neustadt die „Grüne Villa“ als einen Ort der Kultur aufbaut und Freiräume für eigene Ideen bietet. So hat sich auch der Künstler Winfried Mikolajczyk bereit erklärt, mit Kindern und Jugendlichen die Fassade in zahlreichen Grüntönen neu zu gestalten. Dieses Beispiel zeigt, was die Vision des Aktionstheaters Halle e. V. für die „Grüne Villa“ ausmacht: ein Kulturtreff, in dem alle willkommen sind, die Menschen eigene Ideen entwickeln und sich austauschen können. Eine tolle Arbeit, die nur durch das Engagement von vielen Ehrenamtlichen, enthusiastischen Hallenserinnen und Hallensern möglich ist. Einen herzlichen Dank für diese tolle Arbeit und auf eine lange und gute Zusammenarbeit mit diesem inspirierenden Projekt in Petras Wahlkreis.

Auch Sport bietet immer wieder die Chance zur Unterstützung durch die LINKE – und Schach ist Sport! Auch das Internationale Olympische Komitee ist dieser Meinung. Beim Schach wird nicht nur das Köpfchen angestrengt. Es soll Studien geben, die belegen können, dass es auch körperlich sehr anstrengend sein kann. Das können sicherlich auch Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Turnieren bestätigen. Am 12. März 2016 fand so ein Schachturnier in Halle (Saale) statt. Das Landesfinale im Schulschach wurde am Georg-Cantor-Gymnasium ausgetragen. Verschiedene Wettkampfklassen traten gegeneinander an. Petra Sitte fieberte als Beobachterin mit und überreichte der Landeschachjugend Sachsen-Anhalt einen Scheck in Höhe von 450 € und unterstützt damit die weitere Förderung des Nachwuchses.

Und zuletzt gab es noch eine gute Nachricht für das Stadtbad in Halle, dem Petra schon viele Jahre eng verbunden ist. Es ergab sich nämlich für Petra die Möglichkeit, einen Antrag des Förderverein Zukunft Stadtbad Halle (Saale) e. V. an die Staatsministerin für Kultur und Medien zu unterstützen. Das entsprechende Schreiben konnte Petra beim Stadtbadfest am 20. Februar übergeben. Wenn alles klappt, können mit den Geldern aus dem Denkmalschutz-Sonderprogramm VI die Fenster der Frauenhalle erneuert werden. Wir bleiben dran!

Fotos finden sich unter: https://www.flickr.com/photos/95755882@N04/sets/72157663976861673