Gute Pflege – solidarisch finanziert!

17:00 – 19:30

Lade Karte....

Mercure Hotel Kongress Chemnitz, Chemnitz

Pflege im Minutentakt statt Ermöglichung gesellschaftlicher Teilhabe. Überlastung von Angehörigen und Freund_innen, extrem hoher Arbeitsdruck durch Verdichtung von Tätigkeiten und Personalmangel, Niedriglöhne statt Anerkennung.

Die pflegerische Versorgung in der Bundesrepublik ist selbst zum Pflegefall geworden. Gleichzeitig steigt der Bedarf an professioneller Pflege stetig, aber nur die wenigsten können sich aufgrund des »Teilkaskoprinzips « der Pflegeversicherung umfassende Pflege und
Betreuung leisten.
DIE LINKE will die Pflege als gesellschaftliche Aufgabe organisieren und solidarisch finanzieren. Die solidarische Bürgerinnen- und Bürgerversicherung in der Pflege und eine Ausweitung der Leistungen schaffen die Voraussetzungen dafür, das Recht auf gute Pflege für alle zu sichern: Für die Pflegebedürftigen, für die Beschäftigten, für pflegende Angehörige, Freundinnen
und Freunde oder Nachbarn.
Gemeinsam mit Expertinnen und Experten wollen wir in der Veranstaltung eine Bestandsaufnahme der Pflegesituation vornehmen und diskutieren, was getan werden
muss, um gute Pflege für alle zu ermöglichen.
  • PROGRAMM
Begrüßung: Sabine Zimmermann, MdB, stellv. Vorsitzende Fraktion DIE LINKE. im Bundestag
Die Pflegeversicherung als Pflegefall: Wie ist es um das Pflegesystem bestellt?
Betriebsrätin/Betriebsrat einer Pflegeeinrichtung (angefragt)
Uwe M. Fichtmüller, Landesgeschäftsführer Arbeiter-Samariter-Bund, Landesverband Sachsen e. V.
Gisela Mende, Landesbezirksfachbereichsleiterin Gesundheit, soziale Dienste, Wohlfahrt und Kirchen, ver.di Landesbezirk Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen
Susanne Schaper, MdL, Sprecherin für Sozial- und Gesundheitspolitik, Fraktion DIE LINKE. im Sächsischen Landtag
Gute Pflege für alle! Aber wie?
Pia Zimmermann,MdB, Sprecherin für Pflegepolitik, Fraktion DIE LINKE. im Bundestag